Wie wir für eine gute Zukunft in Stadt und Land sorgen

Stadtundland

Gutes Leben in der Stadt und auf dem Land

Thüringen ist ein Land großer Vielfalt mit unterschiedlichen Traditionen und Mentalitäten. Diese Vielfalt ist ein wahrer Schatz, den wir erhalten und mehren wollen – in unseren ländlichen Regionen genauso wie in den Städten. Wir wollen auch in Zukunft gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land. Dabei wissen wir: Das Leben auf dem Land und in der Stadt ist unterschiedlich – und das ist auch gut so. Menschen entscheiden sich bewusst für das eine oder das andere Leben, die Ruhe in den ländlichen Regionen oder die Vielfalt in den urbanen Gebieten. Wichtig ist, dass die Bürger unseres Freistaats diese Entscheidung treffen können, ohne dass sie dadurch Nachteile haben. Thüringen darf kein Land der zwei Geschwindigkeiten sein. Zukunft und gute Entwicklungschancen muss es in den Städten und in den ländlichen Räumen geben.

Insbesondere der ländliche Raum steht in Thüringen vor großen Herausforderungen. Zu viele junge Menschen wandern in die Ballungsräume ab. Die Verbleibenden werden weniger und älter. Damit insbesondere Familien auch in Zukunft gerne auf dem Land leben oder wieder verstärkt dorthin ziehen, müssen wir handeln. Wir werden dafür sorgen, dass die Menschen überall in Thüringen gleichwertigen Zugang zu Bildung, Arbeit, Gesundheitsversorgung und öffentlicher Infrastruktur haben. Deshalb werden wir Schulschließungen auf dem Land verhindern, Mobilität durch Investitionen in Straßen, Ortsumgehungen und einen leistungsfähigen öffentlichen Personennahverkehr verbessern, Landesbehörden gezielt in den ländlichen Raum verlagern und sicherstellen, dass jeder, der im ländlichen Raum lebt, ärztliche und pflegerische Leistungen findet. Eine unserer Idee für eine gute Gesundheitsversorgung auf dem Land: Wir führen eine Landarztprämie ein, wenn Allgemeinmediziner bereit sind, sich im ländlichen Raum niederzulassen.

Ein Thema, das Menschen in Stadt und Land seit vielen Jahren beschäftigt, sind die Straßenausbaubeiträge. Viele Thüringer mussten große Beträge von ihrem hart erarbeiteten Geld und ihren Ersparnissen dafür aufbringen. Es ist gut und richtig, dass die Straßenausbaubeiträge jetzt ein für alle Mal abgeschafft werden. Aber das rot-rot-grüne Gesetz ist nicht mehr als ein notdürftiger Reparaturversuch kurz vor der Landtagswahl: Es ist rechtlich zweifelhaft und schafft neue Ungerechtigkeiten. Deshalb setzen wir uns für eine Rückzahlung geleisteter Beiträge ein. Ohne Stichtag und in rechtssicherer Form. Nur so erreichen wir Gerechtigkeit von Anfang an. Mit diesen und weiteren Maßnahmen kann es gelingen, die Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen innerhalb Thüringens sicherzustellen. Packen wir es an!

Unsere konkreten Maßnahmen für gutes Leben in der Stadt und auf dem Land finden Sie in unserem Regierungsprogramm ab Seite 32.