Unionsstipendium

Unionsstipendium - Zukunftspolitik für Thüringen

Das Nachwuchsförderprogramm der Thüringer Union

Für die Thüringer Union ist die Zukunft unseres Freistaates eine Herzensangelegenheit. Wir wollen dabei nicht nur politisch gestalten, sondern Begeisterung und Engagement für Thüringen fördern. Aus dieser Idee heraus ist vor einigen Jahren das Unionsstipendium entstanden. Dabei möchten wir gezielt Thüringer - egal ob jung oder alt- in ihrem politischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Engagement fördern.

Folgende Bausteine wird das Stipendium beinhalten:

1. Strukturen erfahren

In diesem Teil werden Seminare zu ausgewählten Themenkomplexen, darunter etwa christdemokratische Werte, politische Kommunikation, Grundlagen der Kommunalpolitik und Rhetorik, angeboten. Verantwortungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft des Freistaats haben wir hierbei als Referenten gewinnen können.

2. Verantwortung übernehmen

Dieser Baustein zielt darauf ab, dem Stipendiaten einen Einblick in die Arbeit von Politik, Unternehmen und Verbänden zu gewähren. Deshalb werden die Stipendiaten ein Praktikum in einem dieser Bereiche absolvieren, um einerseits mit wichtigen Fachkräften in Kontakt zu kommen und andererseits die Perspektiven und Möglichkeiten, die es zur aktiven Teilnahme am politischen und wirtschaftlichen Leben gibt, kennenzulernen. Ebenfalls vorgesehen sind der Besuch einer Plenarsitzung des Thüringer Landtags sowie eines Kommunalparlaments. Die Termine für derartige Veranstaltungen verbleiben dabei zunächst offen und orientieren sich sowohl am Kalendarium der Stipendiaten wie auch der Thüringer Union. Ferner wird die rege Teilnahme an Veranstaltungen der Thüringer Union sowie unserer Vereinigungen und Sonderorganisationen erwartet.

3. Zukunft gestalten

Im dritten Modul wird es konkret. Programmbegleitend fertigen die Stipendiaten eine Abschlussarbeit an. Diese sollte sich thematisch mit politischen Themen und Fragen beschäftigen. So könnten beispielsweise lokale Initiativen zur Politik und Gesellschaft entwickelt werden. Hier sind ganz die Ideen und die Kreativität unseres Nachwuchses gefragt.

Was sollte ein Stipendiat mitbringen?

  1. Alter: ab 16 Jahre
  2. Identifikation mit christlich-demokratischen Werten und Grundsätzen
  3. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht zwingend erforderlich
  4. Freude sich politisch und/oder gesellschaftlich zu engagieren
  5. Eigeninitiative
  6. Ideenreichtum und Kreativität
  7. Teamfähigkeit
  8. Anspruch zukünftig Verantwortung in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft zu übernehmen
  9. Bereitschaft und Zeit sich weiterzubilden, an Seminaren teilzunehmen und ein zweiwöchiges Praktikum (individuelle Ausnahmeregelungen aufgrund von Berufstätigkeit o.ä. sind möglich) zu absolvieren

Es gibt zwei Möglichkeiten sich für das Unionsstipendium zu bewerben:

  1. Jeder Kreisverband und jede Vereinigung der CDU Thüringen kann Kandidaten vorschlagen. Frag einfach mal in Deiner Kreisgeschäftsstelle nach!
  2. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Initiativbewerbung. Den Bewerbungsbogen kannst Du hier herunterladen und uns per Mail (mit Lebenslauf und Motivationsschreiben an unionsstipendium@cdu-thueringen.de) zusenden. Das ganze Verfahren kann auch ganz bequem Online erfolgen

Die Bewerbungsunterlagen werden in der Landesgeschäftsstelle gesammelt und dem Landesvorstand vorgelegt. Dieser entscheidet dann über den endgültigen Teilnehmerkreis. Auswahlkriterien sind dabei zum einen das inner- und außerparteiliche Engagement des Kandidaten sowie sein Motivationsschreiben.

Ansprechpartner

Organisiert und geleitet wird das Programm durch die Landesgeschäftsstelle. Als Ansprechpartner steht Ihnen gerne zur Verfügung

Behrhintergrund

Anna Victoria Behr

Referentin für politische Kommunikation und Mediengestaltung
Ansprechpartnerin Unionsstipendium

Tel: (03 61) 34 49 - 102
Fax: (03 61) 34 59 - 225
behr@cdu-thueringen.de